LINZ AG

+++       Sperre der Freieisflächen in Schörgenhub und Ebelsberg        +++       Arbeiten bei ÖBB-Unterführungen - Linie 43 kurzgeführt        +++       Umleitung Linien 27, 41 und 43        +++

Jugendprojekt CitySurfer

Am 1. März startet die 3. Staffel des Jugendprojekts "CitySurfer" der LINZ AG LINIEN. 26 Schülerinnen und Schüler aus drei Linzer Schulen werden in den nächsten Wochen zu "CitySurfern" ausgebildet.

Als 1. Verkehrsunternehmen in Österreich starteten die LINZ AG LINIEN in Zusammenarbeit mit dem Klimabündnis Österreich und der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP 2015 mit dem Jugendprojekt „CitySurfer“.

Dabei wird den Jugendlichen in vier Modulen richtiges und sicheres Verhalten in Bus und Straßenbahn ebenso vermittelt wie Strategien zur Gewaltprävention und Deeskalation.

Auch Themen wie die Verbesserung der Kommunikation und Kooperation mit Bus-/StraßenbahnfahrerInnen oder die Reduktion von Vandalismus und Sachbeschädigung in öffentlichen Verkehrsmitteln sind Ziele des Projekts.

Projekt wird fortgeführt

Aufgrund des positiven Feedbacks aller Beteiligter wird das Projekt "CitySurfer" 2017 mit neuen Jugendlichen fortgesetzt. Zehn Mädchen und sechszehn Buben aus drei Linzer Schulen starten am 1. März mit der Ausbildung zum "CitySurfer".

Projektinhalt

Konzipiert als 2-Stufenmodell erfolgt zuerst die Auseinandersetzung der Jugendlichen mit dem eigenen Mobilitätsverhalten bzw. dem Verhalten in öffentlichen Verkehrsmittel. Dabei werden Sie für sichere und rücksichtsvolle Öffi-Nutzung sensibilisiert und erfahren Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Mobilität.
Während ihrer Ausbildung erwerben die Schüler/innen Kompetenzen und Strategien, um in den verschiedensten Situationen richtig zu reagieren bzw. auf unangebrachtes oder störendes Verhalten anderer Fahrgäste einzuwirken.

Die Schulung umfasst insgesamt 5 Tage, aufgeteilt auf 4 Module:

Modul 1: 1. und 2. März 2017
Modul 2: 3. April 2017
Modul 3: 25. April 2017
Modul 4: 31. Mai 2017

Referenten sind u. a. Mitarbeiter und Experten der LINZ AG LINIEN, Trainer von Organisationen im Bereich Zivilcourage und rechtlichen Grundlagen, Polizeibeamte für das Präventionsprogramm zur Vorbeugung von Gewalt und Jugendkriminalität, Mitarbeiter vom Blinden- und Sehbehindertenverband OÖ sowie Klimaschutz- und Verkehrsexperten der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP und dem Klimabündnis Österreich.

Sie haben Fragen? Gerne stehen wir Ihnen für Auskünfte zur Verfügung.
Kontakt: Oliver Pils, E-Mail: o.pils@linzag.at, Tel. 0732/3400-7420.

Laufende Berichte zum Projekt CitySurfer finden Sie auch auf der LINZ AG Facebook-Seite.