LINZ AG

Transformation / Lokale Anpassung

Die Transformation / lokale Anpassung erfolgt üblicherweise mit 7 Parametern (3 Verschiebungen, 3 Drehungen, 1 Maßstab = Räumliche Ähnlichkeitstransformation).

Ursache der Restfehler aus den Transformationen sind nicht direkte physikalische Effekte sondern sie resultieren aus den Verzerrungen der amtlichen Festpunktfelder, die auf älteren konventionellen Messungen (Winkel und Strecken) basieren.

Durch Einmessen koordinativ bekannter Festpunkte (Passpunkte), die im gesamten Gebiet "richtig" verteilt ausgewählt werden, werden zur Überführung der ermittelten Koordinaten in das Gebrauchsnetz (Gauß-Krüger) Transformationsparameter für technische Projekte bestimmt.

Der Parametersatz für das gesamte Versorgungsgebiet der LINZ AG garantiert beispielsweise Abweichungen in der Lage < 12 cm und in der Höhe < 25cm.

Für höhere Genauigkeitsansprüche wurden Gebiete festgelegt, in denen sogenannte Subparametersätze bestimmt wurden um bessere bzw. genauere Ergebnisse im Bezug auf das lokale Koordinatensystem zu erhalten, das Endergebnis hat annähernd dieselbe Genauigkeit wie die ursprüngliche Satellitenmessung, z.B. ± 2 cm in der Lage.